+ JOB, OFFICE & TELEKOMMUNIKATION
+ JOB, PERSONAL & AUSBILDUNG

Existenzgründung

Die Existenzgründung – Erfolg ist planbar…

In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit wagen viele Menschen den Schritt in eine Unternehmensgründung. Die Gewerbeanmeldung ist schnell realisiert. Eine große Zahl von Existenzgründern müssen jedoch bereits nach kurzer Zeit ihre Pläne aufgeben, da sie im Vorfeld gravierende Fehler gemacht haben.
Wenn auch das Unternehmerrisiko immer besteht, so lässt sich eine Unternehmensgründung mit der entsprechenden Planung bereits vor der Gewerbeanmeldung auf sicherere Füße stellen.

Voraussetzungen für eine gesunde Existenzgründung:

1. Die einzigartige Geschäftsidee

Neue und schlüssige Geschäftsideen fallen nicht vom Himmel. Hat der künftige Unternehmer eine in seinen Augen erfolgsversprechende Idee, muss er genau selektieren. Im Internet kann man transparent prüfen, inwieweit bereits die Konkurrenz mit gleichen oder ähnlichen Geschäftsideen vertreten ist. Infos zu Produkten oder Dienstleistungen gleicher oder ähnlicher Art sollte man Ausdruck und genau mit dem eigenen, geplanten Angebot vergleichen und nach Möglichkeit eine „Einzigartigkeit“ herausarbeiten, mit der man sich von der Konkurrenz abhebt.

2.

Ausbildung und Kompetenz

Erfolg kann sich nur einstellen, wenn man sich im Geschäft auskennt oder sich mit entsprechenden Fachleuten umgibt. Da eine Existenzgründung in der Regel jedoch nur mit einem Mindestbestand an Personal realisiert wird, sollte der Unternehmer selbst ein hohes Maß an Kompetenz besitzen. Darüber hinaus fordert eine selbstständige Tätigkeit grundsätzliche Eigenschaften, zu denen in erster Linie Fleiß, Ordnung, Pünktlichkeit, Eigenmotivatorische Kraft, soziale Kompetenz, eine gute Ausbildung und die ständige Bereitschaft zur Weiterbildung gehören.

3. Die Finanzierung

Jede Existenzgründung bedarf Startkapital und finanzielle Reserven für die Anlaufphase, die bis zu zwei Jahren dauern kann. Oft reichen die eigenen Mittel zur Finanzierung nicht aus sodass ein Darlehen erforderlich ist.
Eine zins- und tilgungsgünstige Förderung kann über öffentliche Fördermittel erfolgen, die über die Hausbank beantragt werden. Inwieweit die Existenzgründung über Fördergelder finanziert werden kann, ergibt eine Beratung durch die Hausbank oder durch seriöse Dienstleister, die sich auf die Hilfe bei der Existenzgründung vom Konzept bis zur Finanzierung spezialisiert haben. Im Vorfeld bieten auch die zuständigen Kammern die Möglichkeit, z.B. einen Lehrgang oder ein Seminar für Existenzgründer zu besuchen, die entsprechende Sachkenntnis vermitteln. Auch das ein oder andere Fernstudium bereitet Selbstständige auf ihre künftige Situation vor. Tipps dazu finden Interessenten vielfach im Internet. Spezielle, auf Frauen abgestimmte Seminare gehören ebenfalls zum Angebot, das sich online bietet. Arbeitslose können unter bestimmten Voraussetzungen Starthilfe über das Arbeitsamt erhalten.

4. Der Businessplan

Der Businessplan gehört zu den obligatorischen Nachweisen, die für eine Finanzierung erforderlich sind. Er enthält eingehende Informationen über die Geschäftsidee, die Markt- und Konkurrenzsituation. Darüber hinaus enthält er Angaben über die erforderlichen Finanzmittel, die voraussichtliche Umsatz- und Gewinnplanung unter Berücksichtung von Eigenkapitaldecke und der Tilgung von Fremdmitteln und Steuern.

Wer sich z.B. für Franchise, z.B. in Ford einer System – Gastronomie entscheidet, findet in einem seriösen Franchise-Partner Hilfe bei der Zusammenstellung eines Businessplans. Auch ein Steuerberater kann hilfreich sein, sofern er Erfahrung im Bereich von Existenzgründungen nachweist.


Wer zuhause geldverdienen möchte, findet vielfältige Möglichkeiten, die das Internet heute biete. Ein Onlineshop kann völlig neue Perspektiven für eine kostengünstige Existenzgründung ohne Einsatz von Fremdkapital bieten - sofern die einzigartige Produkt- oder Dienstleistungsidee gefunden ist.

Infos, Kontaktadressen und Angebote von Dienstleistungen, Schullungen und Starthilfen finden sich zahlreich im Internet.
+ weitere Informationen zum Thema Existenzgründung:
Existenzgründung
Freelancer
Freiberufler
Selbständig