+ JOB, OFFICE & TELEKOMMUNIKATION
+ Business & Büromanagement

Bauingenieur

Der Bauingenieur – eine zukunftsorientierte Berufswahl…

Der Bauingenieur beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Grundlage mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Gebäuden (Hochbau) oder mit Konstruktionen aus dem Bereich Tiefbau. Ein Studium mit dem Abschluss zum Diplomingenieur bereitet Bauingenieure auf den Beruf vor, und zwar in den Bereichen Konzeption, Berechnungen, Statik, Konstruktion und Organisation. Die Ausbildung mit fachspezifischer Software, wie z.B. CAD Programme gehört auf den Hochschulen und Fachhochschulen zum Standard.

Zum Teil bieten Fernhochschulen ein Ingenieur – Fernstudium an das, mit Pflichtseminaren kombiniert – zum gleichen Abschluss führt.

Die Chancen stehen gut
Für einen guten Diplomanten sind die Chancen, nach der Ausbildung eine Stelle zu bekommten, recht günstig. Die Jobsuche gestaltet sich noch positiver, wenn der Absolvent bereits während des Studiums Erfahrungen auf einer berufsadäquaten Arbeitsstelle sammeln konnte.

Auch eine Arbeit im Ausland, z.B. bei einem Entwicklungshilfe-Projekt innerhalb der Semesterferien macht sich gut auf einem Lebenslauf und kann positiven Einfluss auf das Gehalt haben.

Die Stellensuche sollte der Student möglichst schon vor der Abschlussprüfung in Angriff nehmen. Vielfach ist es möglich, einen Job bei einem Unternehmen zu finden, in dem bereits ein Praktikum absolviert wurde.
Bauingenieure suchen nach jahrelanger Erfahrung häufig den Weg in die Selbstständigkeit. Unternehmerisch orientiere Fachleute, die ein Ingenieurbüro gründen, tun dies oft gemeinsam mit Architekt und Statiker. Obligatorisch ist der Abschluss einer Berufshaftpflicht obligatorisch, die die gesetzliche Haftpflicht im Falle eines fahrlässigen Schadens abdeckt.

Stellenangebote für Bauingenieure bieten heute nicht nur die Tageszeitungen. Vor allem das Internet dient heute als Stellenmarkt erster Güte. Eine leistungsfähige Jobbörse verfügt über ein Stellenangebot für praktische alle Berufe. Vielfach nutzen Unternehmen die günstigen Konditionen für die Publizierung der online - Stellenanzeigen, um ausführliche Anforderungsprofile in die Datenbank einzustellen. Jobs sind damit für Interessenten, die auf Arbeitssuche sind, leichter und eindeutiger in Bezug auf die eigene Kompetenz zu interpretieren.

Jobs finden sich darüber hinaus im Stellenangebot der Privaten Arbeitsvermittler, die sich mit ihrem Leistungsangebot im Internet präsentieren.

Oft ist eine Stellenanzeige in einer Jobbörse und bei einer Arbeitsvermittlung Bestandteil einer Stellenausschreibung. Insofern ist nicht immer Gewähr gegeben, dass vakante Stellen zum Zeitpunkt der Abfrage noch frei sind.

In eine Jobbörse kann man schnell und unkompliziert auch ein Stellengesuch veröffentlichen. Viele Unternehmen studieren regelmäßig die Datenbankinhalte der Online-Anbieter, wenn sie auf der Suche nach jungen, motivierten Arbeitskräften sind.

+ weitere Informationen zum Thema Verwaltung & Management
Dokumentenmanagement
Arbeitsvermittlung
Geschäftsführer
Bauingenieur
Grafikdesign
Kraftfahrer
Bilanzbuchhalter
Führungskraft
Krankenpflege
Ferienjob
Meister
Techniker